Ein Hotelbett ist jedes Bett, das sich in einem Hotel als eine Übernachtungsmöglichkeit für einen zahlenden Gast anbietet. Egal ob es ein Einzellbett oder ein Doppelbett ist, es darf nicht kürzer als 1.90m sein. Die Breite darf variieren, doch falls die Länge nicht stimmt, darf der Gast auf Rückerstattung des Preises in Höhe von 25% bestehen.

Betten bestimmen teilweise den Preis / Übernachtung

Es gibt viele Arten von Hotelbetten und meistens sind die Merkmale des Betts mit dem Preis der Übernachtung verbunden. Sehr häufig ist das französische Bett, dieses ist meist 1,40m breit und 2m lang. Es besteht aus einer Matratze für zwei Personen, und es ist oft zu verwechseln mit dem Doppelbett, das aus 2 zusammengeschobenen Betten besteht. Wogegen das King Size Bett den optimalen Komfort bietet und wesentlich größer ist als alle anderen. In Einzelzimmern stehen natürlich Einzelbetten, die nur 90 cm breit sind. Sie könnten auch auf ein Angebot von Beistellbett im Zimmer stoßen doch dieses gleich verwerfen, da sie in Hotels meistens mehr als unbequem sind. Falls das Hotel ein Angebot für ein Wasserbett hat, dann müssen sie diese Chance nutzen und auf einem solchen Bett schlafen, da diese sich dem Körper anpassen und keine Gefahr von durchgelegenen Matratzen besteht.

Neben den klassischen Kriterien wie 1,90m Länge oder Sauberkeit muss das Bett dicke bandscheibenfreundliche Federkernmatratzen mit weicher Auflage und einem Spannbetttuch haben. Oben müssen eine Bettdecke und zwei Kissen vorhanden sein, ein großes und ein kleines. Da der Schlafkomfort neben dem persönlichen Service eines der wichtigsten Kriterien des Hotels ist, muss das Bett einwandfrei sein, um dem Ruf des Hotels nicht zu schaden. Das Bett ist das zentrale Thema, wenn es sich um ein Hotelzimmer handelt, deshalb muss man diesem besonders viel Aufmerksamkeit widmen.

Kein zwingendes Sternekriterium

Obwohl es bei der Vergabe von Sternen, von dem DEHOGA Bundesverband, auf Betten weniger ankommt, sind sie beim Gast für eine positive oder negative Bewertung und Meinung vom Hotel äußerst wichtig. Den wer möchte schon für einen schlechten Schlaf zahlen?In einem First-Class-Hotel möchte man für sein Geld auch, was geboten kriegen, außer vier Wänden die ein Zimmer darstellen sollten, könnte auch ein Bett stehen. Betten, die sich meistens in renommierten Hotels befinden, sind Boxspringbetten (Mehr Hintergrundinformationen hier). Während in durchschnittlichen Hotels ein Gast in 1,90m reinpassen muss, so sind die Betten in First-Class-Hotels meistens 200cm lang. Außerdem muss die Bettwäsche mit einer Fadenzahl von 300 sein, um als hochwertig zu gelten.